1100_Aesche
1100-bachforelle_02
1100-barbe_02
1100-doebel-01
1100-elritze-01
1100-stichling-03
schneider-01

Die Fische der Ahr

Die Ahr ist als ein schnell fließender Mittelgebirgsfluss mit einer Gewässergüte II ( mäßig belastet ) die ideale Heimat für Salmoniden wie die Bachforelle, die Äsche und den Lachs. Diese Fischarten waren immer schon heimisch in der Ahr und die Bestände wurden und werden durch gezielte Besatzmaßnahmen unterstützt.
Die Regenbogenforelle, die früher verstärkt eingesetzt wurde, nun aber an Bedeutung verliert, findet man im gesamten Flusssystem, im Mittel- und Unterlauf kommen zudem Döbel und Barben verstärkt vor. An Kleinfischen entdeckt man den Schneider, die Elritze, die Mühlkoppe, den Stichling und die Bachschmerle.

Äsche

Äsche

Äschen (Thymallus) gehören zur Ordnung der Salmon… WEITERLESEN

Bachforelle

Die Bachforelle (Salmo trutta fario) ist ein zu den Salmoniden… WEITERLESEN

Barbe

Barbe

Die Barbe, auch Flussbarbe, Barbel oder Pigge (Barbus barbus)… WEITERLESEN

Döbel

Der Döbel (Squalius cephalus; Syn. Leuciscus cephalus), auch… WEITERLESEN