70-jährige britische Tradition endet 2018

Ahr Ahrdorf 70-jährige britische Tradition

Nach fast 70 Jahren endet das Engagement der ehemaligen britischen Botschaft bzw. des British-Flyfishing-Syndicates für die an der oberen Ahr in NRW gelegenen Ahr IV. Diese besonders schöne naturbelassene Strecke der Ahr von Ahrdorf aufwärts ist ab dem Jahr 2018 von unserem Mitglied Dr. Michael Merz angepachtet worden. An dieser Strecke haben durch die Briten viele Eifeler das Fliegenfischen gelernt. Die Strecke liegt in ihrer Gesamtheit im Projekt Ahr 2000, wird daher nur extensiv bewirtschaftet und hat einen ausgezeichneten Stamm wilder Bachforellen.

Wir gratulieren Herrn Dr. Merz sehr herzlich.

Verfasst von Dr. Heinz Rütz

Der Wasserstand der Ahr

Der Wasserstand der Ahr ist ein wichtiger Indikator für den Fischbesatz, aber auch für die Fischerei. Gerade im Sommer bei sehr niedrigem Wasserstand steigen die Wassertemperaturen insbesondere im Mittel- und Unterlauf stark an und beeinflussen die Fischerei. Informieren Sie sich über den neuesten Wasserstand im offiziellen Portal des Landesamtes für Umwelt Rheinland Pfalz, dieses zeigt eine Vielzahl von Pegeln im Bereich des Mittelrheins und seiner Nebenflüsse, für die Ahr sind dies der Pegel Müsch ( im Oberlauf der Ahr ) und  der Pegel Altenahr ( im Mittellauf der Ahr ).

Um den aktuellen Wasserstand zu sehen, einfach auf die Orte klicken!